MagazinMagazin AppCenterAppCenter TestCenterTestCenter GeräteGeräte GalerieGalerie ServicePointServicePoint
Schließen

Zum TestCenter »



FEHLER id#13 >
Wir arbeiten gerade an unserem Menü! Bitte versuche es später nochmal, Danke. Jonas
Schließen

Zu den Geräten »



FEHLER id#13 >
Wir arbeiten gerade an unserem Menü! Bitte versuche es später nochmal, Danke. Jonas
Schließen

Zur Galerie »



Magazin - 12.06.2012 - Lamborghini: Handy vom Autohersteller

« Voriger Artikel | Nächster Artikel »

Lamborghini: Handy vom Autohersteller

Die italienische Sportwagenmarke Lamborghini hat für den russischen Markt ein eigenes Smartphone angekündigt. Das rund 2700 Dollar teure Gerät ist zwar aus Gold und Krokodilleder, wird dafür aber nur mit Android 2.3 ausgeliefert.

Wie das Gadget-Blog 'Übergizmo' unter Berufung auf die russische Seite 'Hi-Tech.Mail.ru' berichtet, hat Lamborghini für den russischen Markt - und offenbar für den Oligarchen, der schon alles hat (außer Geschmack) - ein Smartphone angekündigt. Das Gerät mit der Nummer TL700 "überzeugt" allerdings nicht durch seine Spezifikationen, sondern vor allem durch den Einsatz von Edelmetall und dem für Handys eher untypischen Krokodilleder.

Das Luxus-Smartphone hat ein 3,7 Zoll großes WVGA-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel, eine Rückseitenkamera mit fünf Megapixeln sowie an der Vorderseite eine VGA-Kamera. Der interne Speicher ist gerade einmal vier Gigabyte groß, der Akku hat eine Kapazität von 1400 mAh. Genaue Angaben über den Prozessor machte die russische Seite nicht, es soll sich aber um einen Qualcomm-Chipsatz handeln.

Eine Besonderheit des Handys ist es, dass das Android-Gerät zwar 90.000 russischer Rubel kostet, aber nur mit Android 2.3 ("Gingerbread") ausgeliefert wird. Was das Smartphone aber vor allem auszeichnet, ist es, dass es potthässlich ist. Zum höchst gewöhnungsbedürftigen Design kommt nämlich hinzu, dass das Gehäuse aus Gold und Krokodilleder (Rückseite) besteht.

Daneben hat die Sportwagen-Marke zwei "normale" Handys (ebenfalls vergoldet und hässlich) sowie ein Tablet vorgestellt. Letzteres trägt die Nummer L2800 und ist zumindest nicht vergoldet. Das Gerät hat einen Qualcomm-Prozessor mit 1,2 GHz, 512 MB RAM und vier GB internen Speicher. Der Bildschirm ist 9,7 Zoll groß und bringt eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel mit. Auch das Tablet läuft mit Android 2.3, immerhin soll hier ein Update auf Android 4.0 ("Ice Cream Sandwich") zu einem späteren Zeitpunkt nachgeliefert werden. Kostenpunkt: 75000 Rubel, also rund 2300 Euro.

Artikel Ergänzen

Quelle(n): winfuture.de Redakteur: Daniel Letzte Änderung: 12.06.2012 14:06

Bilderstrecke

Verwandte Artikel

Das neue Asus Eee Pad...

Asus hat jetzt den Nachfolger des recht erfolgreichen Asus Eee Pad Transformer ins Rennen geschickt. Dabei heißt es mal wieder klotzen statt kleckern, denn diese Kiste soll Leistung ohne Ende...


LG Android-4.0-Updates kommen im zweiten...

Ende November hatte LG in einem kurzen Statement bestätigt, dass man für einige Geräte ein Update für Android 4.0 veröffentlichen werden, Genaueres wollte man Ende Dezember mitteilen. Dies hat man...


Mehr zum Thema Android »

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.